Flammkuchen vs. Pizza: Unterschiede und Rezept

Eines haben sie jedenfalls gemeinsam: Sie sind irre lecker! Die zweite Gemeinsamkeit besteht darin, dass sie beide am besten gelingen, wenn wir sie in einem Holzbackofen zubereiten. Und hier kommen wir ins Spiel. Denn mit Holzbacköfen kennen wir uns aus. Doch zunächst, die Unterschiede. 

Auf den ersten Blick besteht der natürlich im Teig, die Pizza hat einen vergleichsweise „dicken“ Teig, der Flammkuchen ist hauchdünn. Die Pizza wird immer aus einem Hefeteig mit geringem Hefeanteil und langer Ruhezeit hergestellt. Nur so kann der Teig reifen und erlangt seine Elastizität. Für den Flammkuchen wird ein Ölteig gemacht, er besteht nur aus Mehl, Wasser, Öl und Salz. Selbstvertsänldich geht auch ein Hefeteig, aber ein französischer Koch sagte mir einmal, es müsse ein Ölteig sein.

Der Belag wird in beiden Fällen roh auf den Teig gelegt. Die klassische Pizza besteht immer aus Tomatensugo, Kräutern und Käse plus Zutaten nach Geschmack, die von einfacher Salami bis hin zu exklusivem Trüffel reichen können. Der Original Elsässer Flammkuchen besteht immer aus Schmand, Speck und Zwiebel. Auch für den Belag des Flammkuchens gibt es zahlreiche Varianten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, solange der extrem dünne Teig den Belag aushält.

Und nun zu einer großen Gemeinsamkeit: Beide Teige lieben einen original Holzbackofen. Hier ist das Geheimnis der hochwertige Schamotteboden, der die Temperatur bis zu 400 Grad über eine lange Zeit halten kann. Beim Einschießen in den Ofen entstehen so bei beiden Teigen die charakteristischen Blasen. Für die vornehme Bräunung sowohl des Teiges als auch des Belags ist die Temperatur in der Kuppel des Ofens entscheidend. In einem qualitativ hochwertigen Holzbackofen, wie sie beispielweise die Manufakturen Valoriani oder Fontana anbieten, liegt die Temperatur in der Kuppel durch patentierte Luftzirkulationssysteme immer etwas über der Bodentemperatur. Vor allem beim Flammkuchen ist das das Geheimnis des Erfolgs, der Belag wird sozusagen in Sekundenschnelle flambiert.

Rezepte für Flammkuchenteig:

250 g Mehl
125 ml Wasser
2 EL Öl
Prise Salz

Und für den Belag: Schmand muss immer sein. Alles weitere ist dem Geschmack des Kochs überlassen. Hier einige Vorschläge: Herbstlicher Flammkuchen mit Birne und Roquefort, Traditionell mit Speck und Zwiebel, Italienisch mit Tomate und Kräutern oder Hessisch mit Handkäs und Zwiebel.

Pizzateigrezepte gibt es auf unserer Website. Und natürlich auch jede Menge Öfen, die sich hervorragend eignen für die Zubereitung verschiedener Backwaren wie Pizza, Flammkuchen, Brot, aber auch Aufläufen, Fleischgerichten und vielem mehr. Wer Interesse hat, vereinbart am besten einen Beratungstermin in unserer Ausstellung nahe Frankfurt am Main mit uns. Wir beraten persönlich, umfassend und bieten auch nach dem Kauf einen Rundum-Service an.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
In der Ausstellung!
Sofort lieferbar!
In der Ausstellung!
Sofort lieferbar!
In der Ausstellung!