Ein Pizzaofen im Garten - mit den Valoriani Bausätzen

Pizzaofen Bausatz – der richtige Ofen und die Vorbereitung im Garten

Einen eigenen Pizzaofen im Garten, das ist der Traum vieler Italien-Liebhaber oder zumindest vieler Liebhaber der Pizza. Wer sich an dem knusprigen Boden, belegt mit den persönlichen Lieblingszutaten, einfach nicht satt essen kann, und für wen Pizza kulinarisch gesehen das absolute Highlight ist, der denkt schnell „Ich hätte auch gerne einen richtigen Pizzaofen im Garten“. Wenn zu diesem Wunsch eine gewisse handwerkliche Begabung hinzu kommt, rückt der Traum mit unseren Pizzaofen Bausätzen der italienischen Traditionsfirma Valoriani in greifbare Nähe.

Mit diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen einen kleinen Leitfaden an die Hand geben, damit bei der Planung des Pizzaofen Bausatzes für den Garten oder die Outdoorküche auch garantiert ein Traum wahr wird.

Erste Gedanken über den Pizzaofen im Garten:

  • Was möchte ich in dem Pizzaofen, der ja etwas globaler betrachtet ein Holzbackofen ist, zubereiten? Der Holzbackofen an sich bietet Ihnen sehr viele Möglichkeiten Speisen zuzubereiten und Sie können je nach Temperatur auch viele verschiedene Gerichte darin kochen.
  • Möchten Sie hauptsächlich Pizza und Brot backen, eignet sich ein klassischer Pizzaofen Bausatz der Firma Valoriani, den es in verschiedenen Durchmessern und mit rundem oder eckigem Ziegelbogen mit und ohne gußeiserne Tür gibt.
  • Es stellt sich nun die Frage, welche Befeuerungsart Sie wählen: direkte Befeuerung oder indirekte Befeuerung. Für beide Varianten gibt es Bausätze. Der Vorteil der direkten Befeuerung ist die unmittelbare Hitze, das tolle Aroma und das original italienische Flair. Die indirekte Befeuerung punktet der Trennung von Feuer- und Backkammer.
  • Sollten Sie zu dem Schluss kommen, dass Sie auch andere Gerichte wie Lasagne, Fleisch oder Antipasti in Ihrem neuen Pizzaofen im Garten kochen möchten, eignen sich die klassischen Kuppelöfen von Valoriani ebenso wie ein Backhäuschen der Firma Fontana. Es steht als kleines Häuschen für sich selbst in der Outdoorküche oder auf der Terrasse. Es wird immer indirekt befeuert und hat drei Einschubebenen wie ein klassischer Backofen, den man aus der Küche kennt. Der große Vorteil dieser Backhäuschen ist ihre Mobilität. Da sie aus Edelstahl gefertigt sind und auf zwei Rollen stehen, wechseln sie mühelos den Standort und passen sich ihren Besitzern an.

Die Vorbereitung im Garten:

  • Wo soll der Pizzaofen im Garten stehen oder besteht bereits eine Outdoorküche, die um den Pizzaofen ergänzt werden soll? Egal wo der Ofen stehen soll, wichtig sind immer zwei Aspekte: die Unterkonstruktion und eine Überdachung.
  • Die Unterkonstruktion: Sie sollte immer etwas größer sein als der Durchmesser des Ofens und feuerfest. Am besten massiv gemauert oder aus Beton gegossen sollte die Basis sein. Idealerweise bauen Sie sich einen Holzspeicher ein, damit sie das Holz zum Anfeuern und Nachlegen jederzeit griffbereit haben. Gut beraten ist, wer sich ein bisschen Platz für die Vorbereitung der Gerichte und das Abstellen der heißen Speisen einplant.
  • Die Überdachung: Sie ist nicht unbedingt notwendig und ergibt sich aus den übrigen Entscheidungen für die Optik des Ofens und die verwendeten Materialien. Wer den Ofen verputzen möchte, sollte ihm eine Überdachung gönnen. Entscheiden Sie sich aber für ein Mosaik auf der Kuppel oder mauern Sie den Bausatz komplett ein, ist ein Dach nicht nötig.

Den Pizzaofen Bausatz aufbauen:

  • Hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Hoch, breit, eckig oder rund, alles ist möglich. Schauen Sie sich unsere Referenzen an und sammeln Sie ein paar Ideen!
  • Das Wichtigste beim Aufbau der Bausätze ist neben der Unterkonstruktion die Isolation des Ofens. Hier lohnt es sich Zeit und Mühe zu investieren. Verwenden Sie am besten das von uns zusammen gestellte Isolationsmaterial und schauen Sie sich unsere Aufbau-Videos bei Youtube an. Und natürlich beraten wir Sie gerne persönlich und umfassend in unserer Ausstellung.

 

Tags: Pizzaofen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.